fbpx

Stephan Geisler

Zeichensonntag, 30. April – 3 Landschaften teilweise experimentell

49,00 

inkl. MwSt. 

Landschaften berühren uns immer wieder, sie erden uns, sie machen uns sehnsüchtig und bringen uns zurück zu uns selbst. Wie oft erleben wir besondere Momente in der Landschaft, auch geprägt durch Wetter und Licht. Und nicht selten wissen wir, diesen Moment malen zu wollen, bleibt ein Wunsch, es gelingt nur wenigen. Wir müssten unsere Empfindungen mitmalen, wollten wir ein Bild mit derselben Kraft oder Zartheit, wie die Landschaft sie uns zeigt. 

Stattdessen könnten wir die Landschaft als Anreiz nehmen, viel mehr in die Freiheit zu gehen. Arbeiten wir frei, manifestieren wir schneller Emotionalität in unseren Bildern. Die Aufgabe wird also sein, uns an der Realität der Landschaft zu orientieren, aber unsere eigenen freien Arbeiten daraus zu gestalten und mit etwas “Glück” sind die Zeichnungen am Ende auf einer assoziativen Ebene wieder Landschaft. Lasst uns dieses Experiment angehen.

 

An Material benötigen wir in diesem Kurs etwas mehr: Bleistifte, Buntstifte, Collagematerial, Tesakrepp, Zeichenfedern (weiche Stenofedern), Tuschpinsel, verschiedenfarbige Tuschen, ggf. etwas (minimal) Acryl

 

10-12 Uhr Wälder

13-15 Uhr Highlands

16-18 Uhr Landschaften mit und am Meer

 

Die Zeichensonntage docken an den Zeichenworkouts an. Anstatt einer Zeicheneinheit a 2 Stunden am Abend, haben wir 3 Zeicheneinheiten a 2 Stunden, verteilt über einen ganzen Sonntag.
Pro Sonntag gibt es jeweils ein Hauptthema. Dieses Thema bekommt pro Zeiteinheit eine komplett andere Aufgabenstellung, damit wir uns dem Thema von ganz verschiedenen Blickpunkten annähern können.
Die Aufgaben beinhalten, wie beim Zeichenworkout, klare Arbeitsschritte und klare Zeitvorgaben. So haben wir während der ganzen Zeit einen durchgehenden Workflow, der uns auf Dauer intuitiver arbeiten lässt.

Ich selbst zeichne mit, streame das Ganze live und leite durch den ganzen Tag.

 

Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer kann seine Ergebnisse, oder einen Teil derselben, auf einem vorbereiteten Padlet (Kooperationsplattform) hochladen, so dass jeder sehen kann, was die anderen gezeichnet haben.
Das ist eine gute Möglichkeit auch voneinander zu lernen. Außerdem fertige ich im Anschluss einen Korrekturfilm, der einige Arbeiten auch noch einmal fachlich aufbereitet. Auch dieser Film ist eine gute Möglichkeit,
sich Zusammenhänge im Anschluss nochmal klar zu machen und zu lernen.

 

Weitere Themen für das Jahr 2023:

 

Und jeder, der noch nicht an einem Zeichensonntag mitgemacht hat,
kann an einem Tag gratis schnuppern, sprich gratis teilnehmen.